facebook

Romfahrt 2018: Wenige freie Plätze

Bei der Romfahrt der 4. Kompanie vom 02.10.-06.10.2018 sind noch wenige freie Plätze verfügbar. Damit wir diese nicht verfallen lassen müssen, wollen wir noch einmal darauf hinweisen, dass auch Interessierte aus anderen Kompanien oder Freunde der Schützenbruderschaft an der Fahrt teilnehmen können. Informationen zur Fahrt gibt es im angehängten Flyer. Für weitere Fragen steht Michael Sprink (0176 70731635) zur Verfügung.

 

Flyer Download (235 KB)

 

Drucken E-Mail

Romfahrt 02.10.-06.10.2018

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,
liebe Freunde der 4. Kompanie!

Die Vorplanungen für unsere gemeinsame Romfahrt sind abgeschlossen und inzwischen sind auch die Flugpläne veröffentlicht und Flüge für unsere Gruppe reserviert. Wir werden vom 02.10.-06.10.2018 die ewige Stadt besuchen.

Die verbindliche Anmeldung kann nun mit dem verschickten Formular bis zum 31.01.2018 erfolgen.

Neben den (vorläufigen) Flugzeiten stehen jetzt auch schon weitere Programmpunkte in Rom fest: Dazu gehören der verlängerte Bustransfer vom und zum Flughafen. Diese Wege nutzen wir jeweils für Besichtigungen von etwas außerhalb liegenden Stationen. Während des Aufenthaltes haben wir zusätzlich an einem Tag einen Bus zur Verfügung, der uns u.a. zu den Katakomben bringen wird. Die Abendessen werden am Abend der Ankunft im Hotel und an den anderen drei Tagen in römischen Restaurants stattfinden.

Die detaillierte Programmplanung wollen wir gemeinsam an einem noch nicht feststehenden Termin im Frühjahr besprechen.

Für Fragen zur Reise oder zum weiteren Ablauf steht gerne Michael Sprink zur Verfügung. An ihn sind auch die Anmeldungen zurück zu geben.

 

Jochen Brauneck                                                            Michael Sprink

Hauptmann der 4. Kompanie                                  

Drucken E-Mail

Fahneaufhängen in der 4. Kompanie

Am Donnerstag vor dem Schützenfest ist traditionell das "Fahneaufhängen" in Salzkotten. Im Bereich der 4. Kompanie waren viele Schützenbrüder unterwegs um sich gegenseitig beim aufstellen und hissen zu unterstützen. Auch der Königsgarten wurde geschmückt: Hofstaat und Nachbarschaft haben sich zahlreich versammelt um mit Fahnen, Wimpelketten und Tannenkränzen den Garten Schützenfesttauglich zu machen.

In diesem Jahr konnte zum ersten Mal auch die Liboriuskapelle beflaggt werden. Beim Präses gab es als Dank für die kurzfristige Aushilfe beim Aufhängen der Fahnen ein kühles Bier für die Abordnung der 4. Kompanie.

weiter zur Fotogalerie

Drucken E-Mail

Feldwebelwettbewerb

Die Feldwebel der 4. Kompanie, Dennis Joseph und Simon Stuckenbröker, haben sich am Dienstag vor dem Schützenfest in verschiedenen Spielen gemessen und dadurch entschieden, wer am Schützenfestfreitag das Batallion kommandiert. Im Garten von Oberleutnant Markus Hucht waren zahlreiche Schützenbrüder versammelt, um bei Bratwurst und Getränken dem regen und sehr unterhaltsamen Treiben mitzufiebern.

Dennis Joseph und Simon Stuckenbröker traten in fünf verschiedenen Disziplinen gegeneinander an: Zu Beginn ging es langsam los mit Schätzfragen rund um die anwesenden Schützenbrüder. Anschließend folgte der Wettbewerb Luftballonaufblasen, die dann im dritten Durchlauf mit dem Degen zerstochen werden mussten. Diese Disziplin war gleichzeitig die letzte Möglichkeit für die Feldwebel, den Parademarsch im Laufschritt zu trainieren. Nach dem obligatorischen Fragebogen mit Fragen rund  um die Schützenbruderschaft wurde als letzter Vergleich mit Bierdeckeln in Fässer gezielt.

Am Ende des Abends konnte sich Simon Stuckenbröker klar gegen Dennis Joseph durchsetzen, der deshalb am Freitag Abend das Battallion auf dem Marktplatz kommandieren wird. 

weiter zur Fotogalerie

Drucken E-Mail

Neue Fahnenstange an der Kapelle

Pünktlich in der Schützenfestwoche wurde heute die neue Fahnenstange an der Liboriuskapelle aufgestellt. Die 4. Kompanie kann ihr Wahrzeichen jetzt nicht nur zur Fronleichnamsprozession, sondern auch zum Schützenfest schmücken und damit die enge Verbundenheit nach außen zeigen. 

Die Liboriuskapelle ist seit Gründung der 4. Kompanie eng mit den Schützen verbunden. Das Bild der Kapelle ziert die Kompaniefahne und den Kompanieorden. 

Drucken E-Mail